Kontrast:
Seitenzoom:
aA

Weitere Themen | Selbsthifegruppen Aktueller Artikel

„Zu jeder Zeit steht ein kompetentes Notfallteam bereit“

Fragen an Prof. Dr. Joachim Windolf, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und Direktor der Klinik für Unfall- und Handchirurgie der Universitätsklinik Düsseldorf.

Prof. Dr. Joachim Windolf

Logo DGU

Wodurch zeichnet sich Ihre Arbeit aus?

Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie steht für ein nachhaltiges und erfolgreiches Engagement für die Versorgung unfallverletzter Patienten auf höchstem Niveau. Dies wird durch das ehrenamtliche und unermüdliche Engagement zahlreicher aktiver Mitglieder unserer Fachgesellschaft möglich. Für eine optimale medizinische Versorgung haben wir beispielsweise sogenannte Leitlinien erstellt. Sie bieten den Ärzten die notwendige Orientierung, damit sie ihre Patienten sicher und mit Erfolg auf Heilung versorgen können. In unserem Fach gibt es über 60 Leitlinien, die von unseren Fachgesellschaften verantwortet werden. 

Die DGU initiierte im Jahr 2008 das Projekt TraumaNetzwerk DGU®, das der Optimierung der Prozess- und Strukturqualität durch eine zertifizierte Vernetzung geprüfter Krankenhäuser einer Region dient. Welchen Mehrwert hat dieses Projekt für Kliniken und deren Patienten?

Durch unsere Initiative TraumaNetzwerk DGU® haben wir ein Notfallnetz über ganz Deutschland gespannt. Über 650 Traumazentren sind Tag und Nacht, sieben Tage die Woche darauf vorbereitet, schwer und lebensgefährlich verletzte Patienten nach Unfällen, etwa einem Verkehrsunfall, zu versorgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Patient in einer Großstadt, auf dem Land, im Norden oder im Süden verunglückt. Mehrere Traumazentren einer Region sind zu einem regionalen Traumanetzwerk zusammengeschlossen – derzeit gibt es 53. Diese Traumanetzwerke halten notwendige Geräte und Ressourcen für die Versorgung von Schwerverletzten bereit: Beispielsweise ein Ganzkörper-CT, um in wenigen Minuten lebensgefährliche Verletzungen und innere Blutungen sofort zu erkennen, ausreichend Blutkonserven und Instrumente für Notfall-OPs. Zudem ist der ärztliche Dienstplan so geschrieben, dass zu jeder Zeit ein kompetentes Notfallteam zur Verfügung steht. Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen arbeiten Hand in Hand nach einem abgestimmten Schockraummanagement, bei dem jeder Handgriff sitzt. Denn im Notfall darf es keinen Zeitverlust geben, jede Minute zählt. Durch diese Qualitätsvorgaben der DGU konnten sich die Kliniken in den letzten 10 Jahren hinsichtlich ihrer Ausstattung und Kompetenz stark verbessern. Für den Patienten heißt das, dass er überall in Deutschland nach den gleichen Richtlinien, nämlich den besten, versorgt wird. 

Ein wichtiger Teil Ihrer Arbeit ist die Unfallprävention. Welche Informationen erhalten Patienten von Ihnen, auch im Hinblick auf Behandlungsfehler?

Ein Schwerpunkt unserer Fehlerkultur im Fach Orthopädie und Unfallchirurgie ist die Stärkung der interpersonellen Kompetenzen. Denn die Mehrzahl kritischer Situationen und Fehler während der Patientenversorgung entstehen nachweislich durch menschliches Verhalten, wie zum Beispiel eine unvollständige Kommunikation, Entscheidungsschwäche und Konflikte innerhalb des Teams. Zusammen mit dem Lufthansa Aviation Trainingscenter hat die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie ein Training entwickelt: Es schärft das Urteilsvermögen, verbessert die Teamkommunikation und schult Führungskompetenzen. So kann die Handlungssicherheit von Ärzten im klinischen Alltag sowie in kritischen Situationen gesteigert werden, was auch der Qualität der Versorgung der Patienten zugute kommt und die Zufriedenheit der Patienten erhöht. Erfolgreiche Airlines wie die Lufthansa Group haben durch sogenannte Human-Factor-Trainings die Fehlerquote durch menschliches Verhalten drastisch gesenkt. Dieses Ziel verfolgen wir auch in der Medizin.


Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
Straße des 17. Juni 106-108 (Eingang Bachstraße)
10623 Berlin
Tel.: 030 / 340 60 36 20
Fax: 030 / 340 60 36 21
E-Mail: office@dgu-online.de
www.dgu-online.de 

Patientenzeitschrift Heft 17

Die Ortenau Gesundheitswelt informiert Patienten und Besucher des Ortenau Klinikums halbjährlich über wichtige Gesundheitsthemen wie Prävention, Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten.


Jetzt durchblättern

Zum Zeitschriften-Archiv