Medizin und Gesundheit | Kliniknews Aktuelle Kliniknews

Neugestaltung Wartebereich Onkologische Ambulanz

Interview mit Nicholas Cernakevic

Wandmalerei von Nicholas Cernakevic

v.l.n.r. Dr. Stefan Hambrecht (Chefarzt Innere Medizin), Brigitte Teufel (Mitarbeiterin Onkologische Ambulanz), Nicole Laug (stellvertretende Pflegedirektorin), Alexandra Lipp (Mitarbeiterin Onkologische Ambulanz),Elisabeth Vogt (Mitarbeiterin Onkologische Ambulanz), Dr. Wolfgang Heller (leitender Oberarzt Onkologische Ambulanz), Nicholas Cernakevic (Künstler)

Wandmalerei von Nicholas Cernakevic

Der Wartebereich der Onkologischen Ambulanz wurde dank einer Spende eines Patienten neu gestaltet. Nicholas Cernakevic, freischaffender Künstler aus Zierolshofen, wurde mit der Wandgestaltung beauftragt und erläutert im Interview seine Motive und Gedanken.

Herr Cernakevic, wie entstand Ihre Idee und die Motive der Wandmalerei?

In einem ersten Gespräch mit den Mitarbeitern der Onkologischen Ambulanz wurde der Wunsch geäußert, die Gestaltung in warmen Farben zu halten. In diesem Raum, in dem sich Patienten und deren Angehörige aufhalten, wollte ich eine positive Atmosphäre schaffen; einen Ort an den man sich für einen Moment zurückziehen kann.

Was war Ihnen bei der Motivgestaltung besonders wichtig?

Ich wollte eine positive Stimmung erzeugen. Die Natur liefert uns hierfür tolle Vorlagen. Der Sonnenaufgang und der Sonnenuntergang entsprechen dem gleichen Bild. Man kann es als etwas Positives verstehen, denn nach einem Sonnenuntergang geht die Sonne wieder auf. Ich habe mich für eine abstrakte Landschaft entschieden. Mir ging es weniger um das Detail, sondern vielmehr um die Gesamtheit, die eine Harmonie erzeugen soll. Ich wählte auch, wie gewünscht, warme und harmonische Farben. Sie geben Geborgenheit, Zuversicht und Ruhe.

In der Wandmalerei gibt es verschiedene Elemente. Können Sie uns ihre Gedanken dazu näher erläutern?

Nachdem feststand, dass ich einen abstrakten Sonnenauf-/untergang zeichnen werde, wollte ich diesen strukturieren. Eine Struktur gibt uns ein Gefühl von Sicherheit, einen gewissen Rahmen in dem wir eine Situation im Griff haben. Auch in der Natur ist alles strukturiert. Es gibt beispielsweise 4 Jahreszeiten, die sich jedes Jahr wiederholen. Es geht also immer weiter, somit ist nicht nur das hier und jetzt wichtig, sondern auch die Zukunft. Der Gedanke an die Zukunft, an eine bessere Zukunft, kann uns helfen schwierige Situationen zu meistern.

Herr Cernakevic, vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben uns Ihre Motive und Gedanken zur Wandgestaltung näher zu erläutern.

Patientenzeitschrift Heft 14

Die Ortenau Gesundheitswelt informiert Patienten und Besucher des Ortenau Klinikums halbjährlich über wichtige Gesundheitsthemen wie Prävention, Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten.


Jetzt durchblättern

Zum Zeitschriften-Archiv