Medizin und Gesundheit | Kliniknews Aktuelle Kliniknews

Fit mit jedem Schritt – gut für die Umwelt! Das Ortenau Klinikum bewegt sich nachhaltig

Die eigene mentale Gesundheit sowie Flexibilität und Ausdauer verbessern und gleichzeitig Ressourcen schonen – das geht für jeden Einzelnen mit jedem Schritt!

Tagtäglich treffen wir viele Entscheidungen, die unser Leben maßgeblich beeinflussen. Dass dazu auch die Entscheidung „den Aufzug oder die Treppe nehmen“ zählt, ist vielen nicht bewusst. Bewegung verbessert nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Gesundheit. Mit körperlicher Aktivität wirken Sie beispielsweise Übergewicht, Herzkrankheiten, Diabetes Typ 2 und dem Risiko an Darm-, Lungen oder Brustkrebs zu erkranken, entgegen. Außerdem werden Muskeln, Sehnen und Bänder gestärkt sowie die Knochendichte verbessert. Auch das psychologische Wohlbefinden kann durch ausreichend Bewegung gesteigert werden, denn körperliche Aktivität beeinflusst die Arbeitsweise unseres Gehirns positiv. Der Umgang mit Stress fällt dann leichter, Angstgefühle werden reduziert und ein gesundes Schlafmuster gefördert. Nicht umsonst kann Sport auch bei der Behandlung von Depressionen eingesetzt werden.

Auf Initiative des Ortenau Klinikums Kehl wurde darum die Aktion „Fit mit jedem Schritt – gut für die Umwelt!“ ins Leben gerufen. Sie soll Mitarbeiter, Patienten und Besucher des Klinikums dazu anregen, die Treppe zu nehmen und, wenn möglich, auf den Aufzug, zu verzichten – und so auf ihre Gesundheit zu achten. Denn: Bereits eine halbe Stunde schnelles Laufen am Tag kann sich positiv auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirken. Auch kleinere Einheiten von beispielsweise zwei bis drei Mal zehn Minuten sind bereits effektiv. In vielen alltäglichen Situationen können wir uns für oder gegen körperliche Aktivität entscheiden. Wer täglich eine Stunde steht, statt im Sitzen auf den Fernseher zu schauen, verbraucht pro Jahr einen Gegenwert von ein bis zwei Kilo Fett. Die Treppe zu nehmen ist ein Schritt in die richtige Richtung zu mehr Fitness und Gesundheit.

Ganz nebenbei können Menschen, die umdenken und im Sinne der „Fit mit jedem Schritt“-Aktion Treppen steigen, zum sinnvollen Umgang mit Ressourcen beigetragen. Pro Fahrt mit dem Fahrstuhl fallen 8,8 Gramm Kohlenstoffdioxid (CO2) an, die vermieden werden könnten, wenn Aufzugfahrer stattdessen die Treppe nutzen würden. „Im Ortenau Klinikum Kehl gibt es fünf Aufzüge. Diese benötigen derzeit pro Monat ca. 450 kWh, wodurch insgesamt ein monatlicher Verbrauch von 2250 kWh anfällt. Dies entspricht dem Stromverbrauch eines Einfamilienhauses“, erklärt Michael Wippl, Technischer Leiter am Ortenau Klinikum Kehl. „Mit dieser Kampagne erinnern wir die Menschen daran, wie wichtig es ist, nachhaltig mit Ressourcen umzugehen. Außerdem reduzieren Sie den CO2-  und Energieverbrauch.“ Und das schont nicht nur die Umwelt, sondern spart auch jede Menge Kosten.

Warum also beim nächsten Gang ins Obergeschoss nicht die Treppe statt den Aufzug nutzen? So bleiben Sie „fit mit jedem Schritt“ und tun ganz nebenbei etwas Gutes für die Umwelt. 

Patientenzeitschrift Heft 15

Die Ortenau Gesundheitswelt informiert Patienten und Besucher des Ortenau Klinikums halbjährlich über wichtige Gesundheitsthemen wie Prävention, Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten.


Jetzt durchblättern

Zum Zeitschriften-Archiv