Medizin und Gesundheit | Artikel Aktueller Artikel

Tipps zu „Sport mit künstlichem Hüft- oder Kniegelenk“

Menschen mit einem künstlichen Gelenk sollten auf sportliche Betätigung nicht verzichten.

Trainierte Muskulatur unterstützt die Gelenke und nur so ist die volle Funktionalität gewährleistet. Bei den unterschiedlichen Sportarten gibt es wenige Einschränkungen, jedoch eignen sich einige Sportarten besser als andere: Prinzipiell sollten alle Sportarten mit zu starker Belastung der großen Gelenke vermieden werden. Dabei handelt es sich vor allem um die klassischen „Kontaktsportarten“ wie etwa Fußball, Handball, Basketball oder jene Sportarten, bei welchen das Hüft- und Kniegelenk großen Drehkräften ausgesetzt werden kann, wie etwa beim Ski- oder Snowboardfahren. Ideale Sportarten sind hingegen Schwimmen, Langlaufen und Radfahren. Auch Nordic Walking und Yoga sind gute Alternativen, um aktiv zu bleiben.

Patientenzeitschrift Heft 15

Die Ortenau Gesundheitswelt informiert Patienten und Besucher des Ortenau Klinikums halbjährlich über wichtige Gesundheitsthemen wie Prävention, Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten.


Jetzt durchblättern

Zum Zeitschriften-Archiv