Kontrast:
Seitenzoom:
aA

Medizin und Gesundheit | Artikel Aktueller Artikel

Interview mit Herrn Dr. Andreas Jakob

Fragen an Dr. Andreas Jakob, Chefarzt der Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am Ortenau Klinikum Offenburg- Gengenbach und Leiter des Onkologischen Zentrums Ortenau, Juni 2014

Dr. Andreas Jakob, Chefarzt der Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am Ortenau Klinikum Offenburg- Gengenbach und Leiter des Onkologischen Zentrums Ortenau

Herr Dr. Jakob, es gibt inzwischen eine Vielzahl neuer Therapie-Ansätze, die die Lebensqualität und Lebenserwartung von Krebspatienten steigern können. Von welchen versprechen Sie sich am meisten?

Die richtige Kombination aller verfügbaren Methoden ist der Schlüssel für eine optimale Behandlung. Jeder Krebs ist anders, deshalb werden Therapien heute individuell an die Patienten angepasst. Aus diesem Grund ist der interdisziplinäre Austausch mit den Kollegen im Rahmen des Onkologischen Zentrums Ortenau (OZO) als organisatorischer Zusammenschluss aller onkologischen Fachkliniken und Organzentren in Lahr und Offenburg sowie der dortigen ambulanten Praxiseinrichtungen unverzichtbar. Um die Versorgung von Tumorpatienten weiter zu optimieren, hat das OZO darüber hinaus 2013 eine noch engere Kooperation mit dem Tumorzentrum des Universitätsklinikums Freiburg vereinbart.

 

Die vom OZO initiierte Veranstaltungsreihe „Leben Krebs Leben“bezieht auch die sogenannte Komplementärmedizin mit ein …

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz. Begleitende Maßnahmen wie Sport, Entspannungstechniken oder Naturheilverfahren können eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin sein. Viele Betroffene suchen nach Möglichkeiten, aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun. Dabei wollen wir eine Orientierungshilfe bieten: Mit einer Vielzahl an breitgefächerten Vorträgen und Workshops informieren wir rund um das Thema Krebs.

 

Kann Stress ein Auslöser für Krebs sein?

Ein eindeutiger Beweis, dass psychische Belastungen Krebs auslösen können, steht bisher aus. Allerdings wird Stress oft durch ungesundes Verhalten kompensiert, also zu viel Alkohol und Zigaretten, zu wenig Bewegung, zu häufig Fastfood etc. Dies stellt neben der genetischen Veranlagung ein klares Risiko dar. Psychische Belastungen können aber auch durch Freunde und Familie, also ein funktionierendes soziales Netzwerk kompensiert werden. Ein gesundes soziales Umfeld ist für Psyche und Körper gesund und hilft auch dabei Krankheiten besser zu überstehen. In einer medizinischen Studie hat man beispielsweise feststellen können, dass Verheiratete bessere Überlebenschancen nach einer Krebserkrankung haben. Der beste Rat, den ich geben kann: Tun Sie aktiv etwas für den Erhalt Ihrer Gesundheit und nehmen Sie Angebote der Krankenkassen zur Krebsvorsorge wahr. Wird der Krebs in einem frühen Stadium entdeckt, sind die Chancen auf Heilung gut.  

 

Herzlichen Dank für das Gespräch.

 

Kontakt:

Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach
Onkologisches Zentrum Ortenau

Dr. Andreas Jakob
Weingartenstraße 70
77654 Offenburg
Tel. 0781 472-2501
E-Mail: haematologie.og@ortenau-klinikum.de

Patientenzeitschrift Heft 17

Die Ortenau Gesundheitswelt informiert Patienten und Besucher des Ortenau Klinikums halbjährlich über wichtige Gesundheitsthemen wie Prävention, Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten.


Jetzt durchblättern

Zum Zeitschriften-Archiv