Kontrast:
Seitenzoom:
aA

Medizin und Gesundheit | Artikel Aktueller Artikel

Herzkissen gegen Schmerzen – Landfrauen nähen und spenden 120 Herzkissen für Brustkrebs-Patientinnen

Das große Engagement der Ortenauer Landfrauen aus dem Bezirk Achern für an Brustkrebs erkrankte Frauen geht weiter. Bei einem Bezirkslandfrauentag in der Illenau in Achern Mitte Januar überreichten Landfrauen aus den Ortsvereinen Lauf, Fautenbach und Sasbachwalden 120 Herzkissen an das Brustzentrum des Ortenau Klinikums Offenburg-Gengenbach.

Susanne Gündel (l.) bedankt sich bei den fleißigen Näherinnen des Landfrauenbezirks Achern.

Entgegengenommen wurden die Herzkissen von Susann Gündel und Katharina Hertle, beide Pflegeexpertinnen am Brustzentrum in Offenburg. Susann Gündel dankte allen fleißigen Näherinnen im Namen der Klinikleitung, der Leitung des Brustzentrums und allen Patientinnen, die bereits ein Herzkissen erhalten haben. „Das Herz gibt den Frauen Hoffnung und Freude. Es ist ein liebevoller und nützlicher Begleiter während der schweren Zeit“, betonte sie. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2012 haben die Landfrauen aus Lauf, Fautenbach und Sasbachwalden bereits rund 2.000 Herzkissen genäht und gespendet.

Die Herzkissen sind gedacht für Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind. Sie können unter den Arm geklemmt werden und lindern dort den Wundschmerz. So werden zum Beispiel Stöße abgefedert und der Druck von der OP-Narbe genommen.

Die Idee der Herzkissen stammt aus den Vereinigten Staaten und wurde von der dänischen Krankenschwester Nancy Friis-Jensen nach Europa gebracht. In Dänemark gibt es inzwischen ein großes Netzwerk von Näherinnen und auch in Deutschland gibt es in vielen Städten bereits Herzkissen-Aktionen.

Ihre Fachklinik vor Ort

Brustzentrum

Betriebsstelle Offenburg Ebertplatz
Prof. Dr. Karsten Münstedt
Susann Gündel
Tel. 0781 472-3501
E-Mail: frauenklinik.og@ortenau-klinikum.de

Patientenzeitschrift Heft 17

Die Ortenau Gesundheitswelt informiert Patienten und Besucher des Ortenau Klinikums halbjährlich über wichtige Gesundheitsthemen wie Prävention, Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten.


Jetzt durchblättern

Zum Zeitschriften-Archiv