Kontrast:
Seitenzoom:
aA

Medizin und Gesundheit | Artikel Aktueller Artikel

Die Selbstständigkeit bleibt erhalten – im Pflege- und Betreuungsheim Ortenau

Mit dem Umzug in ein Pflege- und Betreuungsheim beginnt für ältere oder chronisch psychisch kranke Menschen ein neuer Lebensabschnitt. Dieser Schritt wird begleitet von vielen Fragen. Was kommt in dem neuen Zuhause auf mich zu? Werde ich meine Selbstständigkeit erhalten? Der neue Heimleiter Marco Porta, ausgebildeter Fachkrankenpfleger für Innere und Intensivmedizin, beantwortet diese Fragen und stellt das Leistungsspektrum des Pflege- und Betreuungsheims des Ortenau Klinikums vor. Der Diplom-Pflegedienstleiter ist seit über 25 Jahren in der Pflege tätig.

"Gartenarbeit macht mir Spaß. Das habe ich früher auch immer gerne gemacht." © Claudia Paulussen – Fotolia.com

Marco Porta

Beschäftigungstherapie, Sportgruppen, Feste und Ausflüge: Langweilig wird es im Pflege- und Betreuungsheim in Gengenbach-Fußbach nie. Menschen mit verschiedenen Krankheitsbildern treffen hier aufeinander, bilden eine familiäre Gemeinschaft und profitieren vom gegenseitigen Austausch und gemeinsamen Aktivitäten. „Neben körperlich pflegebedürftigen und altersverwirrten Menschen kümmern wir uns auch um chronisch psychisch erkrankte Menschen im Sinne der Eingliederungshilfe“, so Marco Porta. Psychisch, geistig und körperlich beeinträchtigte Menschen zwischen 35 und 65 Jahren erhalten aufgrund ihrer Erkrankungen psychosoziale Hilfestellungen und individuelle Betreuungsangebote, um ihnen die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft wieder ermöglichen zu können. Hauptziel dieser Arbeit im Eingliederungshilfebereich ist es, die Bewohner auf ihrem Weg zu mehr Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und Lebensqualität zu begleiten. „Dies erreichen wir, indem vorhandene Fähigkeiten des Bewohners erkannt und gefördert werden und er gleichzeitig bei den Anforderungen des täglichen Lebens, die ihn noch überfordern, Unterstützung von uns erfährt“, führt der Heimleiter weiter aus.

Marco Porta übernimmt Heimleitung

Zum August 2018 hat Marco Porta die Heimleitung des Pflege- und Betreuungsheims übernommen. Über 300 Bewohner leben heute dort und werden von etwa der gleichen Anzahl an Mitarbeitern betreut, darunter examinierte Pflegekräfte wie Alten- und Krankenpfleger und pädagogisch ausgebildete Mitarbeiter wie Sozialarbeiter und Heilerziehungspfleger. „Wir wollen die Selbstständigkeit und -bestimmung unserer Bewohner erhalten, indem sie Alltägliches so lange wie möglich ohne Hilfe ausführen“, erklärt Marco Porta, „unsere vielfältigen Beschäftigungsangebote halten die Menschen geistig und körperlich fit.“

Interessierte erwartet ein Erstgespräch zur Heimaufnahme und einen Rundgang durch das Pflege- und Betreuungsheim. Beim Umzug helfen alle Mitarbeiter dabei, dass sich der Bewohner rasch einlebt, damit es für ihn nicht nur ein Heim, sondern Heimat wird.

Ihr Pflege- und Betreuungsheim vor Ort

Pflege- und Betreuungsheim Ortenau Klinikum
Marco Porta
Fußbach 5
77723 Gengenbach
Tel. 07803 805-0
E-Mail: info.pb@ortenau-klinikum.de 

Patientenzeitschrift Heft 17

Die Ortenau Gesundheitswelt informiert Patienten und Besucher des Ortenau Klinikums halbjährlich über wichtige Gesundheitsthemen wie Prävention, Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten.


Jetzt durchblättern

Zum Zeitschriften-Archiv