Kontrast:
Seitenzoom:
aA

Medizin und Gesundheit | Artikel Aktueller Artikel

Aus zwei mach eins: Zusammenlegung der Klinikapotheken

Ab dem 1. Oktober 2018 führt das Ortenau Klinikum seine beiden Krankenhausapotheken in Lahr und in Offenburg an der Betriebsstelle Ebertplatz in Offenburg zusammen. Mehrheitlich hat der Krankenhausausschuss des Ortenaukreises diesen Beschluss im Mai dieses Jahres in Offenburg gefasst. Ziel ist es, die Synergien im Klinikverbund zu nutzen und den Apothekenbetrieb wirtschaftlicher aufzustellen.

In der Zentralapotheke arbeiten Stationsassistentinnen und Apothekenmitarbeiterinnen Hand in Hand.

Christian Reiss

„Durch das Zusammenlegen beider Apotheken kann das Ortenau Klinikum rund 300.000 Euro pro Jahr an Kosten einsparen, ohne größere Baumaßnahmen durchführen zu müssen“, erläuterte Ortenau Klinikum Geschäftsführer Christian Keller in der Sitzung des Krankenhausausschusses. Ausschlaggebend waren bei der Entscheidung die Ergebnisse einer Wirtschaftlichkeitsanalyse. Die Möglichkeit der großen Kosteneinsparungen und des Verzichts auf die doppelte Lagerung von Medikamenten wurde bei der Prüfung besonders deutlich.

Exzellente Versorgungsqualität

Mit der Zusammenführung geht jedoch keineswegs eine Qualitätseinbuße des Betriebsstellens Lahr und der bisher mitversorgten Betriebsstellen Wolfach und Ettenheim einher. Künftig wird das Klinikum in Lahr von Offenburg aus mit Arzneimitteln versorgt. „Der Versorgungsgrad und die Versorgungstiefe der Stationen, Funktionsbereiche und des Zentral-OP am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim bleiben somit auf exzellentem Niveau“, betont Keller. Auch die Qualität der Patientenversorgung, vor allem von onkologischen Patienten, wird insgesamt gesichert. Ein weiterer Vorteil: Die Zusammenlegung bietet gute Voraussetzungen für einen qualitativ abgestimmten Ausbau der klinischen Pharmazie in Lahr und Offenburg. Durch die Umstrukturierung müssen sich die Apotheker künftig weniger auf die Versorgungslogistik konzentrieren und können den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die klinische Pharmazie legen. So wird an der Betriebsstelle Lahr eine deutliche Stärkung der Versorgungsqualität und der klinisch-pharmazeutischen Beratung von Ärzten, Pflegern und Patienten erreicht.

Festgelegte Schwerpunkte

Mit der Zusammenführung der Klinikapotheken geht auch eine Aufteilung der Schwerpunktbereiche einher. Künftig soll am Ortenau Klinikum in Lahr ein klinischer Apotheker etabliert werden, der hochwertige pharmazeutische Dienstleistungen vor Ort auf den Stationen übernimmt. Die Arzneimittel- und Medikalprodukteversorgung der gesamten Bereiche wird durch die Stationsassistentinnen gewährleistet, das Sachmittelmanagement in die Hände der Apothekenmitarbeiterinnen gelegt. Diese Aufteilung entlastet das Pflegepersonal von entsprechenden Aufgaben und gestaltet die Arbeitsprozesse noch effektiver.

Kontakt

Zentralapotheke Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach

Ebertplatz 12
77654 Offenburg
Tel.: 0781 472 8001
E-Mail: zentralapotheke.og@ortenau-klinikum.de