Medizin und Gesundheit | Archiv Archivierte Mitteilung

Interview mit Priv.-Doz. Dr. Jörg Simon zum Thema Prostatakrebs

Fragen an Priv.-Doz. Dr. Jörg Simon, Chefarzt der Urologie und Kinderurologie am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach

Priv.-Doz. Dr. Jörg Simon, Chefarzt der Urologie und Kinderurologie am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach

Herr Dr. Simon, warum ist die Vorsorge bei Prostatakrebs so wichtig?
Leider treten im Frühstadium des Prostatakrebses kaum Symptome auf, sondern erst im Spätstadium. Deshalb empfehle ich jedem Mann ab dem 45. Lebensjahr zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung zu gehen, bei dem der Arzt die Prostata abtastet und den PSA-Wert bestimmt, durch den ein Prostatakrebs im Frühstadium erkannt werden kann. Die Kosten für die Bestimmung des PSA-Wertes übernehmen die gesetzlichen Krankenversicherungen nicht, dennoch sollte man ihn regelmäßig messen lassen, um den Verlauf zu kontrollieren. Steigt der Wert kontinuierlich an, ist das ein Alarmzeichen und es ist dringend angeraten - je nach Alter des Mannes - sich aus der Prostata eine Gewebeprobe entnehmen zu lassen.

Was sind die Vorteile des daVinci®-Systems bei der Behandlung von Prostatakarzinomen?
Bei der daVinci®-Technik überträgt der Computer die Hand- und Fingerbewegungen des Operateurs präzise auf die Operationsinstrumente. Dadurch erfolgen auch schwere Eingriffe mit höchster Präzision und größtmöglicher Schonung umgebender Strukturen. Mit dieser minimalinvasiven Operationsmethode haben Patienten geringere Schmerzen, geringeren Blutverlust, einen höheren Potenzerhalt, falls onkologisch möglich, frühzeitige Kontinenz und können schneller in den Alltag eingegliedert werden.

Abgesehen von der Behandlung mit dem daVinci®-System, welche anderen Operationsmethoden sind bei Ihnen möglich?

Neben dem Eingriff mit dem daVinci®-System wurden am Ortenau Klinikum in Offenburg in der Vergangenheit etwa 2.000 Prostatektomien mittels sogenanntem Dammschnitt durchgeführt. Damit zählt die Urologie am Ortenau Klinikum zu einem der europäischen Zentren für derlei Eingriffe. Alternativ wird in hoher Frequenz auch der Bauchschnitt durchgeführt. Insofern können wir alle möglichen operativen Techniken mit hoher Expertise anbieten und den Patienten mit der für ihn bestmöglichen operativen Technik behandeln.


Kontakt

Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach
Urologie und Kinderurologie
Standort Offenburg-Ebertplatz
Priv.-Doz. Dr. Jörg Simon
Ebertplatz 12
77654 Offenburg
Tel. 0781 472-3401
E-Mail: urologie.og@ortenau-klinikum.de 

Patientenzeitschrift Heft 15

Die Ortenau Gesundheitswelt informiert Patienten und Besucher des Ortenau Klinikums halbjährlich über wichtige Gesundheitsthemen wie Prävention, Erkrankungen und Therapiemöglichkeiten.


Jetzt durchblättern

Zum Zeitschriften-Archiv