Kontrast:
Seitenzoom:
aA

Gesundheitsakademie Ortenau Aktueller Kalendereintrag

Metta – „Liebende-Güte-Meditation“

Einen Meditations-Workshop „Metta – „Liebende-Güte-Meditation““ bietet Bernd Hug, Diplompsychologe, Psychotherapeut und Psychoonkologe (OKG) und Supervisor (M.A.) am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, am Mittwoch, den 17. Mai um 17 Uhr im Auditorium des Ortenau Klinikums in Offenburg St. Josefsklinik an.

„Metta“ ist ein Wort aus dem Alt-Indischen und wird übersetzt mit „Liebe“, „Freundschaft“ oder „aktives Interesse an Anderen“. Die entsprechende Meditation wird im Allgemeinen als „Liebende-Güte-Meditation“ bezeichnet. Sie basiert auf der Überzeugung, dass jedes fühlende Wesen zu Mitgefühl fähig ist und dass regelmäßige Meditationspraxis die Voraussetzung für stabiles Mitgefühl ist. Mitgefühl bedeutet hier  zweierlei: das achtsame Wahrnehmen von Leid und der damit verbundene Wunsch, zu helfen. Die liebevolle Einstellung richtet sich nicht ausschließlich auf die Anderen, sondern auch auf die eigene Person („Selbstmitgefühl“). Die Meditation heute Abend wird sich gleichfalls auf beide Bereiche konzentrieren.

Bernd Hug, Diplompsychologe, Psychotherapeut und Psychoonkologe (OKG) und Supervisor (M.A.) am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach