Kontrast:
Seitenzoom:
aA

Gesundheitsakademie Ortenau Aktueller Kalendereintrag

Darmkrebs: Vorbeugung, Früherkennung und Behandlung

Do, 07.Apr.201619:30Sparkasse Hanauerland Kehl

Darmkrebs ist der zweithäufigste bösartige Tumor in Deutschland und auch die zweithäufige krebsbedingte Todesursache. Obwohl der Darmkrebs teilweise familiär gehäuft vorkommt, kann das Risiko durch einen entsprechenden Lebensstil (Ernährung, Bewegung) vermindert werden. Da er in der Regel aus gutartigen Veränderungen, den so genannten Polypen, entsteht, kann das Risiko an Darmkrebs zu erkranken auch durch die entsprechende Vorsorgeuntersuchung mit Darmspiegelung vermindert werden. Hierbei werden die Polypen während der Spiegelung meist risikoarm entfernt. Sollte es zur Diagnose eines Darmkrebses kommen, bestehen heute gegenüber früher relativ nebenwirkungsarme Therapiemöglichkeiten einschließlich Operation, Bestrahlung und Chemotherapie. Insbesondere die Chemotherapie wird in den letzten Jahren zunehmend erträglicher und durch die Kombination mit einer Immuntherapie immer effizienter.

Dr. Wolfgang Heller, Oberarzt Innere Medizin, Ortenau Klinikum Kehl

Anmeldungen vorab unter der Telefonnummer: 07851 860-1103.
Der Eintritt ist frei. Spenden für den Förderverein des Ortenau Klinikums Kehl sind willkommen.