Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Ortenau Gesundheitswelt 6

kontakt Frau Oberbürgermeisterin, die Stadt Of- fenburg ist Mitglied im Spitalverein Of- fenburg. Was sind die Gründe hierfür? Und welche Bedeutung hat der Spital- verein Offenburg für die Patienten und die Menschen aus der Region? Es ist wahrscheinlich, dass ein Mensch im Laufe seines Lebens einmal Patient wird und in einem Klinikum seiner Region be- handelt wird. Dann erwartet er eine gute ärztliche, pflegerische und seelische Betreu- ung, die sich an modernsten medizinischen und technischen Möglichkeiten orientiert. Der Spitalverein bietet den Offenburger Bür- gerinnen und Bürgern die Möglichkeit, ihr öffentliches Krankenhaus durch ideelle und materielle Unterstützung aktiv mitzugestal- ten – dazu ist auch die Stadt Offenburg Mit- glied im Förderverein. nachgefragt Fragen an Edith Schreiner, Oberbürgermeisterin der Stadt Offenburg: ORTENAU GESUNDHEITSWELT 49 Frau Fuchs, Sie haben die Vortragsreihe „Ethik und Achtsamkeit“ mit initiiert und bieten regelmäßig eine Meditati- onsübung an. Wo sehen Sie Herausfor- derungen im heutigen, schnelllebigen Klinikalltag? Die Tätigkeit in einem Krankenhaus war immer schon eine besondere: Hier werden Menschen geboren, es kommen kranke Menschen voller Vertrauen und Hoffnung, doch nicht immer ist Heilung möglich, weshalb sich hier auch das Sterben voll- ziehen kann. Die Beschäftigung mit Fragen der Ethik und die Achtsamkeitsübung, das Spüren in sich hinein, können den medizi- nischen und pflegerischen Experten sowie allen Mitarbeitenden in einem Krankenhaus Orientierung bieten bei ihrer Arbeit mit den anvertrauten Menschen und die innere Kraft, selbst im Gleichgewicht zu bleiben. Fragen an Ingrid Fuchs, Grün- dungsmitglied des Spitalvereins Offenburg e.V., Patientenfürspre- cherin und Mitglied des Ethik- komitees am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach sowie Ansprechpartnerin des Klinikver- bundes für Selbsthilfegruppen: Herr Professor Laubenberger, welche Hoffnungen und Wünsche haben Sie in Bezug auf zukünftige Tätigkeiten des Spitalvereins Offenburg? Unseren Spitalverein verstehen wir als Bin- deglied zur Zusammenführung all derer, denen die Förderung des Ortenau Klinikums Offenburg-Gengenbach ideell wie auch ma- teriell ein Anliegen ist – dazu gehören en- gagierte Bürgerinnen und Bürger, aber auch Unternehmen, Verbände und Institutionen. Wir haben noch viele Ideen für interessante Vorträge und Veranstaltungen zu Themen, die eine hohe Relevanz für unser Klinikum haben. Damit wollen wir ein Forum bieten für Begegnungen, aus denen konkrete Un- terstützung, Förderung und Impulse für das tägliche praktische Handeln in unserem Kli- nikum erwachsen kann. Fragen an Prof. Dr. Jörg Laubenber- ger, Vorsitzender des Spitalvereins Offenburg e.V., Ärztlicher Direktor des Ortenau Klinikums Offenburg- Gengenbach und Chefarzt des Radiologischen Instituts: Ein herzliches Dankeschön! Im Namen des Spitalvereins Offenburg bedanke ich mich ganz herzlich für die bisher eingegangenen großzügigen Einzelspenden vieler engagierter Offen- burger Bürgerinnen und Bürger. Einen ganz besonderen Dank möchte ich der Offenburger Bürgerstiftung St. Andreas aussprechen, die eine Gesamtspende in Höhe von 10.000 Euro zur Unterstützung der Palliativstation des Ortenau Klinikums in Offenburg St. Josefsklinik bewilligt hat. Mit diesem Geld wird der Spitalverein ein wohnliches Zimmer mit kleiner Kü- che einrichten, das von Patientinnen und Patienten gemeinsam mit ihrem Besuch genutzt werden kann. Wir wünschen Ihnen ein gesundes Jahr 2014 Ihr Prof. Dr. med. Jörg Laubenberger Vorsitzender Spitalverein Offenburg e.V. sionalität zu sehen sondern als deren Fun- dament.“ SeitkurzemzähltauchdieStadtOffenburg, vertreten durch die Oberbürgermeisterin Edith Schreiner, zum Kreis der Förderer – „für den Spitalverein ist diese wertvolle Unterstützung eine große Freude“, betont Prof. Laubenberger. Gründung vor einem Jahr DieVortragsreihe „Ethik und Achtsamkeit“ ist die erste wichtige Aktivität des Spitalver- eins Offenburg, dessen Gründung letztes Jahr im Oktober mit dem 100-Jährigen Jubiläum des Ortenau Klinikums Offen- burg-Gengenbach zusammenfiel. Ziel des Spitalvereins ist die ideelle und materielle Förderung der medizinischen und pflege- rischen Arbeit des Ortenau Klinikums Of- fenburg-Gengenbach. Insbesondere sollen vorsorgemedizinische Projekte, die gesund- heitliche Aufklärung der Bevölkerung, die Betreuung von Demenzkranken sowie die palliativmedizinische Versorgung gefördert werden. Zum Erreichen dieser Ziele ist neben der Trägerschaft des Ortenaukreises auch die engagierte Unterstützung durch die Bevölkerung notwendig. Dazu will der Spitalverein die Verbindung zwischen der Bevölkerung Offenburgs und Umgebung mit dem Klinikum gezielt stärken. Jegli- che Unterstützung und Förderung kommt letztendlich den Patientinnen und Pati- enten zugute. Weitere Informationen unter www.spitalverein-offenburg.de und www.ethik-und-achtsamkeit.de. Spitalverein Offenburg e.V. Prof. Dr. Jörg Laubenberger (Vorsitzender Spitalverein) Ärztlicher Direktor Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach Chefarzt Radiologisches Institut Ebertplatz 12 77654 Offenburg Tel. 0781 472–3101 E-Mail: radiologie@og.ortenau-klinikum.de

Seitenübersicht