Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Ortenau Gesundheitswelt 6

48 ORTENAU GESUNDHEITSWELT Spitalverein Offenburg Im Fokus: Enge Verknüpfung von medizinischer und pflegerischer Kompetenz mit gelebter Menschlichkeit Wertvolle Impulse setzen Eingeladen werden renommierte Persön- lichkeiten aus Wissenschaft, Kirche, Politik und Wirtschaft. Schwerpunkte der Vor- tragsreihe sind der Stellenwert von Ethik und Achtsamkeit in der alltäglichen Arbeit einer modernen Klinik und die Frage, wie eine Klinik das karitativ-mitmenschliche Denken und Handeln stärken kann. Be- gleitend dazu bietet die Patientenfürspre- cherin Ingrid Fuchs mit Unterstützung der Ökumenischen Klinikseelsorge Of- fenburg einmal monatlich die sehr gut besuchte Achtsamkeitsübung „Gemeinsam meditieren – miteinander schweigen“ für Mitarbeiter des Klinikums sowie für die interessierte Öffentlichkeit an. Professor Laubenberger betont: „Wir freuen uns, wenn konkrete Impulse aus unserer Vor- tragsreihe erwachsen, wie z. B. die Durch- führung einer Forschungsstudie zur Frage nach der Wirkung von Meditation bei Ärzten und Pflegekräften, die Dr. Andreas Jakob, Leiter des Onkologischen Zentrums Ortenau, für die Palliativeinheit seiner Of- fenburger Fachklinik Hämatologie, Onko- logie, Palliativmedizin gemeinsam mit un- serem ersten Referenten Professor Schmidt plant.“ Prof. Dr. Stefan Schmidt, Leiter der Akademischen Sektion für Komplemen- tärmedizinische Evaluationsforschung am Universitätsklinikum Freiburg, sprach zum Auftakt der zweijährigen Reihe im Dezem- ber 2012 über das Thema „Achtsamkeit – ein Weg aus der Beschleunigung“; den abschließenden Vortrag hält Benediktiner- pater Dr. Anselm Grün im Oktober 2014 über die heilende Wirkung der Sprache (siehe Infokasten) – Pater Anselm ist einer der meistgelesenen deutschen Autoren der Gegenwart. Prominente Schirmherrschaft und Unterstützung Die Schirmherrschaft der Vortragsreihe „Ethik und Achtsamkeit“ haben Prof. Dr. Giovanni Maio, Arzt und Medizinethiker sowie Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin an der Albert-Lud- wigs-Universität Freiburg und die bekann- te Ordensschwester und ausgewiesene Pfle- geexpertin Liliane Juchli. Professor Maio beschreibt seine Vorstellung einer optima- len Klinikversorgung wie folgt: „Ein kran- ker Mensch ist nicht nur auf die richtige Applikation angewiesen, sondern braucht zusätzlich ein verstehendes Gegenüber, das ihm signalisiert, dass es von innen heraus das Verlangen hat, ihm zu helfen“ – sonst werde ein Krankenhaus zu einer bloßen Reparaturwerkstatt, dagegen beziehe Hei- lung stets den gesamten Menschen mit ein. Schwester Liliane, von der das berühmte Pflegeleitwort „Ich pflege als die, die ich bin“ stammt, betont noch deutlicher: „Le- ben heißt lieben, und Pflegen heißt lieben üben. Liebe ist nicht als Zugabe zur Profes- „Werteorientierung und Menschlichkeit – gerade für ein Krankenhaus sind dies Begriffe von zentraler Bedeutung, die immer wieder mit Leben gefüllt werden müssen, damit sie erfahrbar bleiben trotz des Kostendrucks und den Wirtschaftlichkeitsforde- rungen, die deutschlandweit auf den Kliniken lasten“, sagt Prof. Dr. Jörg Laubenberger. Zu diesem Zweck und mit Unterstützung der Volkshochschule Offenburg hat der Spitalverein Offenburg e.V., der Förderverein des Ortenau Klinikums Offenburg-Gen- genbach, unter Vorsitz von Professor Laubenberger die Vortragsreihe „Ethik und Achtsamkeit“ ins Leben gerufen. Die Vorträge dieser Reihe richten sich sowohl an interessierte Bürger der Stadt und Region als auch an die Mitarbeiter des Klinikums. Pater Anselm Grün Dr. Anselm Grün ist Benediktinerpater und Cellerar (wirtschaftlicher Lei- ter) der Abtei Münsterschwarzach. Er ist einer der meistgelesenen deut- schen Autoren der Gegenwart sowie Referent zu spirituellen und geistli- chen Themen. Im Oktober 2014 spricht Pater Anselm Grün zu dem Thema „Achtsam sprechen. Die heilende Wirkung der Sprache wieder entdecken.“ Mo, 13.10.2014, 20 Uhr, Auditorium, St. Josefsklinik, Offenburg. Weitere Informationen unter www.ethik-und-achtsamkeit.de. wenn konkrete Impulse aus unserer Vor- Pater Anselm Grün Dr. Anselm Grün ist Benediktinerpater und Cellerar (wirtschaftlicher Lei-Dr. Anselm Grün ist Benediktinerpater und Cellerar (wirtschaftlicher Lei- info medizinischer und pflegerischer Kompetenz PORTRAIT

Seitenübersicht