Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Ortenau Gesundheitswelt 6

38 ORTENAU GESUNDHEITSWELT Krankenhaus-Hygiene nach PlanHygiene im Krankenhaus – das bedeutet weit mehr als das Desinfizieren von Händen. Es ist eine anspruchsvolle, hochkomplexe Aufgabe, die viele verschiedene Bereiche berührt. Am Ortenau Klinikum kümmert sich ein Team aus Ärzten und Pflegekräften um dieses sensible Thema. „Das Thema Krankenhaushygiene ist in den vergangenen Jahren mehr und mehr ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt“, sagt der Mikrobiologe Dr. Dieter Auer, Facharzt für Anästhesiologie und Ärztlicher Leiter der Klinikhygiene am Ortenau Kli- nikum. Innerhalb des Klinikverbunds mit seinen neun Standorten und jährlich weit über 75.000 Patienten hat das Hygienema- nagement seit jeher einen hohen Stellen- wert. „Die Bedeutung von Hygiene ist im Bewusstsein unserer Mitarbeiter fest veran- kert“, sagt Dr. Auer. Hygienefachkräfte an allen Klinikstandorten Für alle Fragen zu diesem Thema steht das Team der Hygiene-Beauftragten zur Ver- fügung. In diesem sind die speziell ausge- bildeten Hygienefachkräfte der Standorte Achern, Ettenheim, Gengenbach, Kehl, Lahr, Oberkirch, Offenburg Ebertplatz, Offenburg St. Josefsklinik und Wolfach zu einer Zentralen Hygieneabteilung zusam- mengefasst. „Damit bündeln wir die Stär- ken der einzelnen Standorte und die fach- liche Kompetenz der Teams“, erläutert Dr. Auer gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Dr. Tania Walzer, Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie. Jede Fachabteilung hat eigene Hygiene-Profis Und so funktioniert das im Krankenhaus- alltag: In jeder Fachabteilung des Klini- kums gibt es Ärzte und Pflegekräfte, die sich intensiv mit dem Thema Hygiene auseinandergesetzt haben und dafür auch speziell geschult wurden. Sie sind quasi das „Frühwarnsystem“ in Sachen Hygiene. Die korrekte Handhygiene dauert etwa 30 Sekunden REPORTAGE

Seitenübersicht