Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Ortenau Gesundheitswelt 6

Am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim wer- den täglich knapp 2.000 Mahlzeiten zu- bereitet. Auch zwei Kindergärten und die Psychosomatische Tagesklinik werden von Wilfried Bläsi und seinem Team verköstigt. Zum Einkauf von Obst und Gemüse bevor- zugt die Küche Händler aus der Region. So kommen Obst als auch Winter- und Som- mergemüse in den meisten Fällen direkt vom Erzeuger. Das Rindfleisch erhält die Küche von „Echt Schwarzwald“, einer Ver- marktungsorganisation, die ausschließlich Fleisch aus der Region vertreibt. Die Zubereitung so vieler Mahlzeiten ist eine echte Herausforderung, denn Essen und Er- nährung sind eine individuelle Angelegen- heit; alle Patienten mit verschiedenen Vor- lieben und Geschmäckern wollen zufrieden gestellt werden. Doch Herr Bläsi und sein Team haben jahrelange Erfahrung und le- gen viel Wert auf ausgewogenes, schmack- haft zubereitetes Essen und die richtige Zu- sammenstellung des Speiseplans. Zutaten für 4 Personen 1 Esslöffel Butter 500 Gramm frischen Blattspinat, (alternativ tiefgefrorener Blattspinat) 2 Esslöffel Pinienkerne 1 Teelöffel Salz 2 Knoblauchzehen 250 Gramm Mozzarella 45 % Fett i.Tr. 1 Prise Cayennepfeffer 2 Teelöffel Tomatenmark 500 Gramm Brokkoli 2 Esslöffel Olivenöl 3 Zwiebeln 250 Gramm Gnocchi Zubereitung Das Gemüse Zupfen Sie den Brokkoli in kleine Röschen und garen Sie diese in siedendem Wasser kurz (ca. 5 Minuten) an. Anschließend las- sen Sie den Brokkoli gut abtropfen. Sie kön- nen für den Auflauf frischen Blattspinat oder tiefgefrorenen verwenden. Frischer Blattspi- nat muss zunächst geputzt und gewaschen werden, Spinat aus dem Tiefkühlregal soll- ten Sie vor der Verwendung vollständig auf- tauen und abtropfen lassen. Der Spinat wird grob gehackt. Schälen Sie die Zwiebeln und den Knoblauch und schneiden Sie alles in sehr kleine Stücke. Die Gnocchi Legen Sie die Gnocchi zunächst in kochendes Salzwasser. Schon nach wenigen Minuten – wenn sie oben schwimmen – sind sie durch. Tropfen Sie die Gnocchi ab und heizen Sie den Backofen auf 220 Grad Celsius vor. In der Pfanne erhitzen Sie ein wenig Öl und dünsten die fein gehackten Knoblauch- und Zwiebel- würfel goldbraun. Geben Sie dann den Brokkoli hinzu und würzen Sie die Röschen mit etwas Salz und Cayennepfeffer. Unter Wenden wird der Brokkoli kurz angebraten. Anschließend rühren Sie die zwei Teelöffel Tomatenmark unter und geben dann den Spinat dazu. Nach maximal zwei Minuten andünsten, oder bei frischen Blattspinat bis dieser zusammengefallen ist, mischen Sie die Gnocchi unter. Auflaufform Nun wird alles in eine gebutterte Auflauf- form gegeben. In der Pfanne können Sie nun einen Esslöffel Pinienkerne kurz ohne Fett anrösten und anschließend über den Auflauf streuen. Schmecken Sie den Auflauf noch ein letztes Mal ab und würzen ihn ggf. noch mit etwas Salz und Cayennepfeffer nach. Jetzt bestreuen Sie den Auflauf mit dem Mozzarella und anschließend mit dem zweiten Löffel nicht gerösteter Pinienkerne. Ab in den Ofen Der Gnocchi-Spinat-Auflauf wird auf der mittleren Einschubleiste im Backofen etwa 12 Minuten überbacken. Kleine Variationen Für eine nicht vegetarische Variante können Sie alternativ zu dem Brokkoli auch Hack- fleich halb und halb verwenden. Anstelle oder zusätzlich zu dem Tomatenmark kön- nen Sie in der Pfanne auch etwas Schlag- sahne oder Fetakäse untermischen. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit! Am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim wer- Brokkoli hinzu und würzen Sie die Röschen info Küche am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim KÜCHE UND ERNÄHRUNGSBERATUNG mit Spinat und Brokkoli 1 Prise Cayennepfeffer 2 Teelöffel Tomatenmark 500 Gramm Brokkoli 2 Esslöffel Olivenöl 3 Zwiebeln 250 Gramm Gnocchi Zubereitung Das Gemüse Zupfen Sie den Brokkoli in kleine Röschen mit etwas Salz und Cayennepfeffer. Unter Kleine Variationen mit Spinat und Brokkoli Gnocchi-Auflauf Brokkoli ist ein beliebtes und auch gesundes Gemüse, das mit dem Blumenkohl verwandt ist. Der Brokkoli enthält allerdings mehr Nährstoffe und schmeckt auch würziger als sein nächster Ver- wandter. Bemerkenswert ist sein hoher Gehalt an Eisen, Kalzium, Magnesium und Vitamin C, welche auch beim Kochen kaum zerstört werden. Wenn man frischen Brok- koli kauft, sollte man darauf ach- ten, dass er fest und kräftig grün ist. Besonders bei Herz-, Nieren-, und Stoffwechselkranken wird der Verzehr von Brokkoli empfohlen, da er die Entwässerung des Kör- pers erleichtert. Beim Spinat ist es ähnlich. Frischer Blattspinat ist natürlich immer am besten, dennoch ist Spinat auch tiefgefroren ein vitaminreiches Gemüse, das sich leicht verarbei- ten lässt. Gerichte mit Brokkoli und Spinat sind daher für das ganze Jahr empfehlenswert: Gesund und lecker! Brokkoli ist ein beliebtes und auch Brokkoli und Spinat Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit! Brokkoli info ©MonkeyBusiness–Fotolia.com©MonkeyBusiness–Fotolia.com ORTENAU GESUNDHEITSWELT 29

Seitenübersicht